Pages Menu
Rss

Gepostet by on Mai 31, 2013 in Ratgeber | Keine Kommentare

Balkone an Fachwerkhäusern

Balkone an Fachwerkhäusern

Fachwerkhaus

© michael.berlin – flickr.com

Die Wahl eines Eigenheimes ist in der Regel (Ausnahmen bestätigen die Regel) im Leben einmalig und wird deshalb sehr gut durchdacht. Wer seine eigenen vier Wände ersteht oder baut, ist meistens sehr stolz darauf was er geschaffen hat und erfreut sich darüber, der Familie ein Zuhause bieten zu können, indem die Kinder aufwachsen und der interfamiliäre Zusammenhalt gedeiht.

Wer sich bewusst für ein Fachwerkhaus entschieden hat, entscheidet sich für Holz als Hauptbaumaterial. Die Verbundenheit zur Natur und die lange Tradition dieser Bauweise verleihen Fachwerkhäusern einen ganz eigenen Charme, der von vielen Menschen geschätzt und geliebt wird.

Ein großer Vorteil von Fachwerkhäusern ist, dass viele Reparaturen und Umbauten in Eigenregie vorgenommen werden können. Wer handwerklich begabt ist und Freude daran findet selbst anzupacken, wird stets Neues finden, was einer Überarbeitung bedarf. Wer mehr über Fachwerkhäuser erfahren möchte, ist hier richtig.

Auch wenn das Wetter es derzeit nicht vermuten lässt, so schreiten wir dennoch auf den Sommer zu. Wir erhoffen uns viele Sonnenstrahlen und einen Anstieg der Temperatur und überlegen bereits, wo wir diesen genießen möchten. Oft bietet ein eigener Balkon die perfekte Gelegenheit in einer bequemen Liege ein Buch zu lesen oder gemeinsame Abendessen unter dem Sommerhimmel zu genießen.

Wer ein Fachwerkhaus sein Eigen nennen kann und leider nicht über einen Balkon verfügt, sollte dennoch nicht verzagen. Der nachträgliche Anbau eines solchen Balkons ist in der Regel günstig und schnell durchzuführen.

Wie man einen Balkon nachträglich an ein Fachwerkhaus anbaut

Den Bewohnern eines Fachwerkhauses stellt sich häufig die Frage nach dem Baumaterial des Hauses nicht. Holz wird präferiert und ist glücklicherweise auch eines der günstigsten Materialien. Da die Fassade eines Fachwerkhauses oft keine tragenden Verankerungen erlaubt, ist die Wahl eines vorgestellten, selbsttragenden Balkons oft weise. Diese passen sich sehr gut dem optischen Bild des Hauses an und benötigen nur wenige Verankerungen am Haus. So ist die Statik des Balkons eigenständig und nicht an die des Hauses geknüpft, was einen schnellen und günstigen Bau verspricht.

Wer über einen Garten mit Terrasse verfügt, sollte sich Gedanken darüber machen, ob der neue Balkon eventuell als Überdachung dieser dienen könnte. So werden zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen und man kann sogar während schlechtem und regnerischem Wetter in der freien Luft den Garten genießen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.